Fahrradtour nach Potsdam

Berlin Weißensee -> Potsdam -> Berlin Weißensee

Spontane Samstagstour nach Potsdam und zurück

Beim Frühstück am Samstag Vormittag die spontane Idee. Lass uns doch mal nach Potsdam mit den Crossbikes.
Wollte Kathi schon immer mal machen. Also los!
Von Berlin Weißensee bis Mitte zum S-Bahnhof Berlin Alexanderplatz.
Die S-Bahn hier nach Potsdam fährt doch sehr regelmäßig. Schön.
Rein in die ziemlich leere Bahn bis Potsdam Hauptbahnhof.
Von hier haben wir uns eine Route über Hermanswerder mit der Fähre Richtung Sancoussi und Cecilienhof via Komoot rausgesucht.
Auf Hermanswerder beim kleinen Fähranleger angekommen, hier die Info, Fähre wegen Wartungsarbeiten ausser Betrieb.
Neue Router durch Potsdam geplant. Weg fasst bis zum Hauptbahnhof zurück.
Eine große Passage in der Stadt komplett für Radfahrer gesperrt, die Komoot jedoch vorschlägt.
Also offline die richtige Route gesucht und gefahren. Komoot ist hier auch echt nicht im Stande, sich der neuen Route anzupassen. Das sollte wohl echt mal nachgebessert werden. Also immer wieder die Route löschen auf Komoot und neu berechnen lassen. Manuell. Das kostet Zeit und Nerven. Zweite Variante: Nach Straßenbeschilderung fahren. Klasse Idee. Potsdam kam uns vor wie eine einzige Dauerbaustelle. Überall Sperrungen, Umleitungen, etc. Irgendwann stellen wir fest, das wir fasst im Kreis gefahren sind. Mein Beschluss: Ab zur Glienicker Brücke. Den Weg kenn ich! Von dort erreicht man wenigstens ohne großes Navigieren das Schloß Cecilienhof.
Gedacht, getan.
Am Cecilienhof angekommen, wollten wir beim Imbiss im Inneren von Schloß Cecilienhof etwas essen und trinken.
Problem war nur, wohin mit den Räder. Überall war das Abstellen von Fahrrädern verboten. An der Fassade vom Schloß, hey das kann ich ja noch verstehen. Aber dem Radfahrenden hier keine Abstellmöglichkeiten zu bieten, ist schon an so einem Ort ein echt starkes Stück. Nun gut. Cecilienhof hinter uns gelassen. Weiter über die Glienicker Brücke durch den Grunewald und am Wannsee vorbei bis zur querenden Heerstraße. Hier eigentlich ja nur noch immer geradeaus. Und wir würden nach einigen Kilometern genau vor unserer Haustür stehen.
Dachten wir zumindest. Berlin wäre ja nicht Berlin, wenn nicht immer wieder mal was los ist. Wie z.B. auf der Straße des 17. Juni. Ab Stern/Goldelse ne Demo. Kaum Teilnehmer. Motto auch nicht gleich ersichtlich. Aber ein paar Wagen mit doch ganz cooler Mucke. Der geilste und satteste Sound kam von einem kleinen Wagen, gezogen von einem VW Bulli T4. Wie Geil! Inzwischen auch das Demo Motto rausgefunden: Anerkennung und Recht auf sexuelle Selbstbestimmung. Zumindest so auf einigen Zetteln zu lesen. Auf den Trucks war nichts Eindeutiges zu erkennen. Nur „Grundgesetz für alle“, „Love is Love“, „Für Respekt und Vielfalt“… Und andere Sachen. OK. können wir uns mit identifizieren! Nur sehr Schade, dass kaum Jemand da war. Die Polizei erwartete 15Tausend Teilnehmer. Im Nachhinein wird von 150 Teilnehmern gesprochen.
Kleine Kaffeepause am CoffeeBike und weiter mit den Crossbikes über den 17. Juni in Richtung Brandenburger Tor. Hier die nächste Demo. Motto: Omas gegen Rechts – Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung… .
Weiter vom Pariser Platz Richtung Staatsoper. Hier Komplettsperrung. Nicht einmal Durchkommen für Fußgänger. Also auch mit Rad, per Pedes oder KFZ. OK, rumfahren. Angesichts der vielen Fußgänger ganz schön schwer. Irgendwann Höhe Lustgarten zurück auf der Karl-Liebknecht-Straße.
Geschafft! Weiter nach Plan, immer nur noch geradeaus, über Prenzlauer Allee, vorbei an der Velobande, über die Ostseestraße, rechts in die Gustav-Adolf-Str. Und Ziel!
Kleines Fazit.
Mit Rad durch Potsdam und Berlin. Es ist fasst ausnahmsloses Kramf- und Kampfradeln. Wenig durchdachte Radwege. Endlose Baustellen, bei denen Radfahrende bei Umleitungen überhaupt keine Rolle spielen. Zudem noch diese miefige Stadtluft. An manchen Kreuzungen ist es fasst unerträglich.
Wieder einmal bestätigt sich für uns: Die Wochenenden doch lieber raus in den Wald! Aber: Man war halt mal wieder in Potsdam! 😉

Paar Smartfon Pics von der Tour:

Tour auf Komoot:

Tour vom Samstag 18.September 2021